Einstiegsqualifikation

Einstiegsqualifikation

Am Anfang steht die modularer Truppausbildung (MTA)

Mit der MTA hat Bayern Neuland betreten und ein zukunftsweisendes Modell für die Ausbildung der Freiwilligen Feuerwehren entwickelt, die mit der Qualifikation Truppführer abschließt und modular aufgebaut ist, so dass sie jeder Feuerwehr gerecht wird.

Die Ausbildung wird dabei einsatzbezogen und praxisnah durchgeführt.

Ziel der Ausbildung ist das Erwerben von Kompetenzen, nicht das „Absitzen” von Stunden.

mta-schema

Basisqualifikation

  • vermittelt grundlegende Tätigkeiten und notwendiges Wissen eines Trupps, für den Lösch- und Hilfeleistungseinsatz
  • umfangreiche Erste Hilfe Ausbildung (feuerwehrspezifische Zusatzausbildung)
  • ermöglicht die Teilnahme an Einsätzen nach Modulabschluss (unter Beachtung Art. 7 BayFwG)

die Ausbildung endet mit dem erfolgreichen Ablegen einer theoretischen und praktischen Zwischenprüfung

Ausbildungs- und Übungsdienst

  • regelmäßige Teilnahme am Übungsdienst, damit Kenntnisse und Fertigkeiten aus der Basisqualifikation vertieft und gefestigt werden
  • beinhaltet die digitale Sprechfunkerqualifikation

Ergänzungs-Module

  • Erweiterung der eigenen Fähigkeiten und Kenntnisse, die über die Grundqualifikationen hinausgehen
  • folgende Ergänzungsmodule sind Bestandteil der Ausbildung im Lkr. München
    • Brandbekämpfung
    • Taktische Ventilation und Mobiler Rauchverschluss
    • Sonderrohre und Brandbekämpfung mit Schaum
    • Sprungrettungsgeräte
    • Schiebleiter
    • Hydraulische Rettungsgeräte
    • Hebegeräte
    • Mehrzweckzug
    • Tauch- und Schmutzwasserpumpen
    • Wärmebildkamera

Hinweis zum Einsatzdienst (§ 7 BayFwG)

Der Kommandant entscheidet entsprechend

  • der körperlichen, geistigen und fachlichen Eignung
  • der notwendigen Zuverlässigkeit

über Umfang und Zeitpunkt der Einsatztätigkeiten (von der fachlichen Eignung ist mit erfolgreichem Abschluss des Basismoduls grundsätzlich auszugehen)

Truppführer-Qualifikation

  • Die MTA endet mit Bestehen der theoretischen und praktischen Abschlussprüfung
  • mit bestandener Prüfung wird die Kompetenz und handlungsorientierte Ausbildung nachgewiesen um selbständig und in eigener Verantwortung einen Trupp im Einsatz zu führen

Notfall - was ist zu tun?

Rufnummern:

Feuerwehr: 112
Rettungsdienst: 112
Polizei: 110

Die 5-W-Fragen im Notfall

fünfwees4
 

Unsere nächsten Termine

Februar 2019
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
28. Januar 2019

Kategorie: Jugendübung18:30: Jugendübung

18:30: Jugendübung
29. Januar 2019

Kategorie: Übung19:00: Übung

19:00: Übung
30. Januar 2019 31. Januar 2019 1. Februar 2019 2. Februar 2019 3. Februar 2019
4. Februar 2019

Kategorie: Jugendübung18:30: Jugendübung

18:30: Jugendübung
5. Februar 2019

Kategorie: Atemschutz-Übung19:00: Atemschutz-Übung

19:00: Atemschutz-Übung
6. Februar 2019 7. Februar 2019 8. Februar 2019 9. Februar 2019 10. Februar 2019
11. Februar 2019

Kategorie: Jugendübung18:30: Jugendübung

18:30: Jugendübung
12. Februar 2019

Kategorie: Übung19:00: Übung

19:00: Übung
13. Februar 2019 14. Februar 2019 15. Februar 2019 16. Februar 2019 17. Februar 2019
18. Februar 2019

Kategorie: Jugendübung18:30: Jugendübung

18:30: Jugendübung
19. Februar 2019

Kategorie: Atemschutz-Übung19:00: Atemschutz-Übung

19:00: Atemschutz-Übung
20. Februar 2019 21. Februar 2019

Kategorie: Maschinistenübung19:00: Maschinisten-Übung

19:00: Maschinisten-Übung
22. Februar 2019 23. Februar 2019 24. Februar 2019
25. Februar 2019

Kategorie: Jugendübung18:30: Jugendübung

18:30: Jugendübung
26. Februar 2019

Kategorie: Übung19:00: Übung

19:00: Übung
27. Februar 2019 28. Februar 2019 1. März 2019 2. März 2019 3. März 2019