Spezielle Ausstattung

Spezielle Ausrüstung

Die Wärmebildkamera unterstützt die Personensuche im Brandrauch und unterstützt beim Aufspüren von GlutnesternWärmebildkamera
Holligan-ToolDas Hooligantool ist ein Brechwerkzeug und dient dem Öffnen von verschlossenen Türen und Fenstern. Auch bei der technischen Hilfeleistung und im Brandeinsatz kommt es zum Einsatz um sich einen Zugang zu schaffen.
Die Atemschutzüberwachung dient der Koordinierung und Sicherheit der Atemschutztrupps. Sie kann sowohl für Langzeitatmer, als auch Normalgeräte eingesetzt werden.AS-Ueberwachung
EHZur erweiterten Ersten Hilfe und zum Selbstschutz führen wir auf unserem Löschgruppenfahrzeug eine umfangreiche Rettungsdienstausstattung mit. Sie besteht aus einem Spineboard, Halskrausen in verschiedenen Größen und einen Notfallrucksack mit Beatmungsbeutel, Absauger, Sauerstoffflasche, Blutdruckmessgerät und diversem Verbandsmaterial.
Auch ein automatischer externerDefibrillator, kurz AED, ist Bestandteil unserer Ersten Hilfe Ausrüstungdefi
schere_spreizerZur technischen Hilfeleistung ist auf dem Löschgruppenfahrzeug ein Hilfeleistungssatz mit Schere und Spreizer verlastet.
Hebekissensatz zum Anheben schwerer Lasten bis 18 Tonnen. Die Hebekissen werden immer dann eingesetzt, wenn man mit normalem Hebewerkzeug (Brechstange, Spreizer …) aus Platzgründen nicht oder nur schlecht arbeiten kann.kissen
stuetzenMit dem uns zur Verfügung stehendenStützensystem können Fahrzeuge nach einem Unfall abgestützt werden z.B. PKW auf Seite, PKW unter LKW etc.
Das modulare System erlaubt den Einsatz aber auch bei Tiefbauunfällen und Abstützungen aller Art.
Das Hohlstrahlrohr hat verschiedene Einstellmöglichkeiten die den Einsatztrupps eine individuellere Brandbekämpfung erlauben. So ist es beispielsweise möglich die Durchflussmenge einzustellen. Dadurch kann man kleinere Bränden mit weniger Wasser bekämpfen und somit Wasserschäden reduzieren.hsr
notstromDas Notstromaggregat, verladen auf dem Löschgruppenfahrzeug, arbeitet mit einer Leistung von 12 kVA. Uns steht hier eine Starkstromdose sowie 3x 230V Steckdosen zur Verfügung. Wir betreiben damit unter Anderem das Hydraulikaggregat, die Beleuchtung und vieles mehr
Für Brandeinsätze oder Gefahrstoffeinsätze stehen uns mehrerePressluftatmer zur Verfügung. Die Einsatzzeiten betragen ca.30 Minuten bei den Einflaschengeräten,
und ca. 60 Minuten bei den Zweiflaschengeräten.
2 Geräte können im Mannschaftsraum, von unserem Löschfahrzeug, schon während der Fahrt angelegt werden.
pa
gasDer Multi Gas Detector dient zur Überwachung der Gaskonzentration in der Luft.
Er warnt vor Sauerstoffmangel oder vor explosionsfähigen Gasgemischen.


Notfall - was ist zu tun?

Rufnummern:

Feuerwehr: 112
Rettungsdienst: 112
Polizei: 110

Die 5-W-Fragen im Notfall

fünfwees4
 

Unsere nächsten Termine

Januar 2018
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
1. Januar 2018 2. Januar 2018 3. Januar 2018 4. Januar 2018 5. Januar 2018 6. Januar 2018 7. Januar 2018
8. Januar 2018 9. Januar 2018

Kategorie: Übung19:00: Übung

19:00: Übung
10. Januar 2018 11. Januar 2018 12. Januar 2018 13. Januar 2018 14. Januar 2018
15. Januar 2018

Kategorie: Jugendübung18:30: Jugendübung

18:30: Jugendübung
16. Januar 2018

Kategorie: Atemschutz-Übung19:00: Atemschutz-Übung

19:00: Atemschutz-Übung
17. Januar 2018 18. Januar 2018 19. Januar 2018 20. Januar 2018

Kategorie: General16:30: Winterfeuer

16:30: Winterfeuer
21. Januar 2018
22. Januar 2018 23. Januar 2018 24. Januar 2018 25. Januar 2018

Kategorie: Maschinistenübung19:00: Maschinisten-Übung

19:00: Maschinisten-Übung
26. Januar 2018 27. Januar 2018 28. Januar 2018
29. Januar 2018

Kategorie: Jugendübung18:30: Jugendübung

18:30: Jugendübung
30. Januar 2018

Kategorie: Übung19:00: Übung

19:00: Übung
31. Januar 2018 1. Februar 2018 2. Februar 2018 3. Februar 2018 4. Februar 2018

aktuelle Unwetterwarnungen